Sonntag, 17. November 2019

~*Nähbuch*~

Hey =)

Das folgende Buch ist ein Geschenk für eine Freundin.
Sie näht gern und viel und hatte mal den Wunsch geäußert, ein Buch für ihre Nähnotizen zu haben.
Voilà - hier ist es:


Close-ups:



Freitag, 15. November 2019

~*ein Notizbuch entsteht*~

Hey =)

Viele Leute denken immer, man hat diverse Rohlinge zu Hause und pimmt diese etwas auf.
Heute möchte ich euch mal zeigen, daß dem nicht so ist.
Alles wird von grund auf selbst erstellt.
Am Ende des Beitrags werdet ihr verstehen, warum man Künstler nicht nach Stundenlohn bezahlen kann 😺

01.) Am Anfang war die Pappe 😸 - ich nehme dafür Buchbinderpappe.
Man kann natürlich auch andere Pappe verwenden, wie z.B. die Rückseite eines Zeichenblogs.

02.) Nachdem ich mir darüber klar bin welche Größe das Notizbuch haben soll, messe ich die Buchdeckel ab. 
Sie sollten ein bisschen größer sein, als das innenliegende Papier.

03.) Das mache ich 2x und erhalte so Vorder- und Rückseite.

04.) Nun möchte ich die Buchdeckel einschlagen.
Dafür nehme ich normales Tonpapier.
Ich positioniere die Pappe mittig und klebe sie mit Buchbinderleim auf.

05.) Alle 4 Seiten werden an den Rändern gefalzt und die Ecken werden abgeschrägt.

06.) Alle 4 Seiten werden nun auch mit Buchbinderleim geklebt und so ergibt sich der erste Buchdeckel. (links im Bild ist die Außenseite, rechts die Innenseite)

07.) Da die Innenseite der Buchdeckel so ein bisschen doof aussieht, klebe ich in der entsprechenden Größe noch Cardstock auf. In diesem Fall habe ich das strukturierte Bazzill Papier verwendet.

08.) Da nun beide Buchdeckel eingeschlagen und verklebt sind, mache ich mich ans stanzen der Löcher für die anschließende Bindung.

09.) Man kann das stanzen wie man möchte - ich habe mich hierfür entschieden: 6 Löcher oben, 6 unten.

10.) Beide Buchdeckel sind nun fertig vorbereitet zum Binden des Notizbuches.
Man muss darauf achten, daß die Ausstanzungen auf beiden Deckeln gleich sind, sonst wirds hinterher schief beim binden.

11.) Die gleiche Prozedur mache ich nun mit meinem ausgewählten Papier.
In diesem Fall habe ich einen linierten Spiralblock gekauft, die Blätter einzeln rausgelöst und gestanzt.

12.) Sobald man die gewünschte Anzahl an Blättern hat, schaut das Ganze dann so aus:

13.) Nun gehts an die Bindung. Dafür benötigt man die entsprechenden Binderinge - je nachdem welches Gerät man verwendet. Um die Ringe anzupassen, macht sich ein kleiner Seitenschneider hervorragend.

14.) Bevor man das Notizbuch nun fertig bindet, muss man auf die Reihenfolge achten.
Von unten nach oben:
Rückdeckel mit der Innenseite nach außen.
Vorderdeckel mit der Innenseite nach innen.
Darauf die Blätter.
Das was ihr nun obenliegend seht, ist anschließend die Rückseite.
Die Binderinge so in den Löchern positionieren, daß diese kleinen Bügel nach oben zeigen.

15.) Nachdem man mit einem entsprechenden Gerät die Ringe geschlossen hat, ist das Buch fertig gebunden.
Damit es noch etwas stabiler wird, bringe ich noch Buchecken an Vorder- und Rückdeckel an.

16.) Das obere Bild zeigt die richtige Bindung am Anfang des Buches - das untere Bild zeigt die letzte Seite. Hier sieht man wieder gut diese kleinen Bügel.

17.) Jetzt möchte man natürlich auch noch ein schönes Cover für das Notizbuch.
Also ran ans Gestalten.
Ich habe hier eine Seite mit meiner Gelli Print Platte, Acrylfarbe und Clearstamps gestaltet.
Diese schneide ich mir jetzt auf Maß und dann geht es in die schönste Phase - Buchcover gestalten.

18.) Nach etwas über 5 Stunden wurde aus dem 1. Bild nun dieses fertige Notizbuch.
Beim Cover habe ich mit Stempeln, Stempel - und Wasserfarben,Sprühfarben, Schablonen, Texturpaste, Glitterkleber und Stanzen gearbeitet.

Ich hoffe, es hat euch gefallen.

~*im Mondlicht*~

Hey =)

Im Mondlicht tanzen die Elfen ...
Heute gibts eine Karte von gestern.
Ich habe sie komplett embossed und vorher beglittert - so schimmert sie schön (was aufm Photo natürlich immer nie so rüberkommt wie real.



Mittwoch, 13. November 2019

Freitag, 8. November 2019

~*Art Journal & Postkarten*~

Hey =)

Im Moment bin ich wirklich froh wenn ich die Muse zum kreativ sein habe.
Das nutze ich natürlich aus 😺

Heute habe ich für Stampotiques WuW eine neue Art Journal Seite und noch 3 Postkarten mit Lavinia und The Octopode Factory.

Zuerst die AJ Seite:

Close-up:
  
Und die Postkarten:




Mittwoch, 6. November 2019

~*SDC336 Mr. & Mrs.*~

Hey =)

Die Stampotique Designers Challenge ist zurück mit einem neuen Thema:


Meine heutige Umsetzung dazu ist eine Art Journal Seite:


Close-up:

Diese Stempel habe ich dafür verwendet:

Macht einfach mit bei der Challenge und sichert euch die Chance, einen 30$ Gutschein zu gewinnen .

Dienstag, 5. November 2019

~*Zemira*~

Hey =)

Ich liebe ja die magischen Motive von Lavinia - wenn man sie nicht immer noch extra nachmalen müsste, damit sie perfekt schwarz sind...
Also falls jemand einen Tip hat - ich nehm VersaFine - gerne in die Kommentare. Danke!
Aber nun zur Postkarte:



Samstag, 2. November 2019

~*bunt gemischt*~

Hey =)

Heute gibt es einen "wilden" Mix auf die Augen 😺
Da wären zum einen 4 Postkarten und dann noch eine CD Hülle.






Hat Spaß gemacht! Hoffe, es gefällt euch 💋